Franco Kappl – Insomnia
19. Juni 2020
Ute Müller – Kunstfenster#5
19. Juni 2020

Anima Mundi – Gruppenausstellung

Anima Mundi

Alice von Alten, Pia Veronica Åström, Maria Chalela-Puccini, Anne Glassner, Priscilla Hasenböhler und Verena Preininger
Nicolas Dellamartina, Künstler, Kurator und neuer Leiter der Galerie Exposition hat unter dem Titel ANIMA MUNDI sechs Künstlerinnen anlässlich des HOCHSommer 2020 zur Präsention ihrer Arbeiten eingeladen. Zu sehen sind Kunstpositionen, die durch ihre empathische Herangehensweise an die Auseinandersetzung mit dem Verhältnis von Mikro- und Makrokosmos überzeugen.
Alice von Alten (GER/AUT) untersucht die kulturelle Vermittlung von Naturbildern und -vorstellungen und hinterfragt diese in medienübergreifenden Arbeiten. Durch Dekonstruktion und Dekontextualisierung vertrauter Bilder, welche in neue Kompositionen fließen, erforscht sie Wege der Natur- und Selbstwahrnehmung. Anne Glassner (AUT) arbeitet hauptsächlich mit Interventionen im öffentlichen Raum, Performance, Installation, Video und Zeichnung. Viele ihrer Werke befassen sich mit Schlaf und Bewusstsein, privat und öffentlich, Fälschung und Realität sowie Grenzen von legal und illegal. In ihren Frame by Frame gemalten Filme erforscht und interpretiert Maria Chalela-Puccini´s (COL/AUT) gesellschaftliche Praktiken der Identitätskonstruktion von Frau. Ihre Portraits erzählen von der Schnelllebigkeit und dem Identitätsverlust des postmodernen, digitalen Individuums. Die Malerin und Animationsfilmerin Verena Preininger (AUT), beschäftigt sich mit dem formalen Aspekt des Malens – Textur, Farbe, Linie und Form als Basis – und lotet die unterschiedlichen narrativen und abstrakten Möglichkeiten des Animationsfilms aus. Mit Pia Veronica Åström (SWE/AUT) hat sie eine Verbündete gefunden. Beide teilen die Faszination und Leidenschaft zur Malerei, als Medium zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion. Mit im Bunde ist auch Priscilla Hasenböhler (SUI/AUT), die mit ihrer Malerei überzeugt

Galerie Exposition