LandArt Eisenberg
23. Juni 2017
Schlichtbarock Fine Arts
23. Juni 2017

Pavel Haus

Pavel Haus | Bad Radkersburg

Der 1988 gegründete Artikel-VII-Kulturverein für Steiermark ist bemüht, dem slowenischen Anteil in der Steiermark einen Stellenwert einzuräumen, der viele Jahre lang versagt blieb. Der Verein versteht seine Arbeit in einem übergeordneten europäischen Zusammenhang. Neben dem Kulturhaus Pavelhaus – Pavlova hiša in Laafeld bei Bad Radkersburg sieht der Verein als vorrangige Ziele seiner Arbeit die folgenden an: Die Anerkennung der Slowenen in der Steiermark, den Slowenisch-Unterricht an den Schulen in der Steiermark zu erweitern und zu fördern sowie grenzüberschreitende Kulturarbeit.

Der Verein sieht das Pavelhaus einerseits als ein Begegnungszentrum zwischen Slowenien und Österreich, sozusagen zwischen Štajrern und Steirern, sowie als Kulturhaus für die ansässige mehr- und einsprachige Bevölkerung. Das Haus beherbergt eine ständige Schautafel-Ausstellung über die Geschichte der Slowenen in der Steiermark. Eine Vielzahl von Veranstaltungen, die sich einem interkulturellen Prinzip verpflichtet fühlen, zeugt vom gelebten Kulturbewusstsein dieser Region. Der in drei Sprachen lehrende Namesgeber August Pavel weist darauf hin.

Ausstellung im HOCHsommer 2019:

„Palmen und Stauden im Palmenhaus“

Mit Mateja Bučar (SLO), Christoph Eiböck (AUT), Regula Dettwiler (CH), Christian Kosmas Mayer (DEU), Edith Payer (AUT), Tadej Pogačar (SLO), Roswitha Weingrill (AUT), Markus Jeschaunig (AUT), Franz Konrad (AUT), kuratiert von Markus Waitschacher.

In Bad Radkersburg und Umgebung finden sich unzählige Palmen und Bananenstauden, sowohl im öffentlichen Raum, als auch im Privaten. Die Legende berichtet, dass eine einzige Bananenstaude einst in die Region kam und sich dort, auf Grund des milden Klimas oder der großen Gastfreundschaft weit und schnell verbreitete. Ausgangspunkt der Gruppenausstellung ist dieses lokale Phänomen, dem sich die bildende Künstlerin Edith Payer und der Kulturanthropologe und Kurator der Ausstellung Markus Waitschacher widmen.

Palmen vermutet man nicht in dieser Gegend Österreichs. Sie symbolisieren etwas Fremdes, das sich gut einlebt, verbreitet und recht bald als Eigen wahrgenommen wird. Palmen und andere so genannte exotische Pflanzen eignen sich seit langem als gut genutzte Projektionsfläche. So kommen verschiedene Assoziationen zwischen exotischem Urlaubsgefühl, traurigen Tropen, oder der reichen Fremde in den Sinn. Weniger wahrgenommen werden hingegen die bildgewaltige Benützung von Palmen und deren Wahlverwandtschaften in kolonialen Systemen und postkolonialen Verstrickungen.

Anders gefragt: Gibt es nachhaltig produziertes Palmöl? Die Gruppenausstellung versammelt unterschiedliche Zugänge der zeitgenössischen Kunst zum Thema Palmen und anderen Pflanzen, die symbolisch als GrenzverschieberInnen mit Migrationshintergrund auftauchen.

Im Pavelhaus lassen wir das Festival für zeitgenössische Kunst HOCHSOMMER mit einer CD-Präsentation und einem Konzert von Stimmgewitter Augustin und Hirsch Fisch ausklingen. Ein feiner Konzertabend ist garantiert!

 

Abschlussveranstaltung: Mittwoch, 14. August 2019, 17 Uhr (Führung)

Im Anschluss: HOCHSOMMER AUSKLANGSFEST um 18:30 Uhr
STIMMGEWITTER AUGUSTIN & HIRSCH FISCH singen Taubenlieder und treffen einen Dinosaurier

Ausstellungsdauer: 29. Juni 2019 – 14. September 2019

reguläre Öffnungszeiten: Mi – Sa, 13.30 – 18.30 Uhr

 

Kontakt:

Pavel Haus
Artikel-VII-Kulturverein für Steiermark
Laafeld 30
A-8490 Radkersburg
+43 3476 3862
office@pavelhaus.at
www.pavelhaus.at

Obfrau Mag. Susanne Weitlaner
+43 699 11591014
susanne.weitlaner@pavelhaus.at