Kunstfenster
25. Mai 2020
Christian Ruschitzka – Mechanische Landschaften
19. Juni 2020

Künstlerdorf

Kulturverein Künstlerdorf | Neumarkt an der Raab

Das Künstlerdorf Neumarkt an der Raab ist seit seiner Gründung 1964 eine Institution des Südburgenlandes und seit Jahrzehnten eine der bedeutendsten kulturellen Institutionen der Region. Seine Gründung ist eng mit der Geschichte des ersten Atelierhauses verbunden, in dem einst Peter Handke seinen Roman „Die Angst des Tormanns beim Elfmeter“ konzipierte. Aufgrund der Erfolgsgeschichte des ersten Atelierhauses wurde schon bald ein weiteres Gebäude in das zweite Atelierhaus umgewandelt, nämlich das so genannte Zweggerlhaus.
Mittlerweile gehören zum Ensemble des Künstlerdorfes eine Druckwerkstatt, die Dorfgalerie, die historische Ölmühle, drei strohgedeckte Bauernhäuser, das älteste Kino des Burgenlandes, der heute als Musikpavillon dient und der Kreuzstadel. Seit 2014 gehört auch der als Bibliothek genutzte moderne Hypercubus dazu. Insgesamt stehen 16 Zimmer mit gesamt 30 Betten als Unterkunft für unsere Gäste zu Verfügung.

Seit 1971 findet alljährlich in den Sommermonaten Juli und August die Sommerakademie statt, in deren Rahmen Kunstinteressierte unter Anleitung renommierter Künstler Kunstkurse absolvieren können. Das Programm umfasst Workshops für Malerei und Zeichnung, druckgrafische Techniken, vor allem Radierung, Musik, plastisches Gestalten und Bildhauerei, kreatives Schreiben, Fotografie und spezielle Kurse für Kinder. Die Druckwerkstatt, eine der bestausgestatteten in Österreich, ist das natürliche Zentrum der Sommerakademie, auch abseits der Kunstkurse werden die Werkstatt und ihre Einrichtungen von Kunstakademien und Schulen mit kreativer Ausrichtung gerne und regelmäßig in Anspruch genommen.

Kontakt:

www.kuenstlerdorf.net